wolfsgeheul.eu vom 02.05.2018

3
0

Wieviele Wähler wollen wir den Dumpfbacken mit schlauer Führung von der AfD denn noch zutreiben!?

In Ellwagen verhindern bis zu 200 Migranten die Ingewahrsamnahme bzw. den Abtransport eines Afrikaners ohne Asylstatus und Bleiberecht zum Zwecke seiner Abschiebung. Zwei Streifenwagenbesatzungen müssen vor einem Mob aus Kombattanten kapitulieren und unverrichteter Dinge wieder abfahren.

Den armen Polizisten, die um ihr Leben bangen mußten, wird sicherlich kein Vorwurf zu machen sein. Aber warum in einem solchen Fall nicht in Windeseile eine Hundertschaft oder gar ein SEK vor Ort ist, um den Verwaltungsakt zu vollstrecken, das muß sich die zuständige Polizeiführung schon fragen lassen. Sicherlich macht man manche Erfahrung, sprich manchen Fehler zum ersten Mal, weil man vielleicht nicht mit der Entwicklung rechnen konnte. Auch ist man hinterher immer schlauer. Aber in diesem sensiblen Bereich, in dem es darum geht, dem Rechtsstaat Geltung zu verschaffen, sind Pannen mit allen Mitteln zu vermeiden, um bei den Migranten, die kein Recht haben, hier zu sein, nicht den Respekt, der ohnehin bei vielen von ihnen, sonst wären sie wahrscheinlich gar nicht hier, leider nicht unberechtigterweise schon gering ausgeprägt ist, zu verlieren. Deshalb ist der Vorfall unverzeihlich.

Ein Staat, der nur gegenüber denen hart durchgreift, die sich brav zum Schafott führen lassen, geht seiner Glaubwürdigkeit, weil seiner Gerechtigkeit verlustig.

Wehret den Anfängen, denn wir möchten doch mehrheitlich in Frieden und Freiheit weiterleben.

Gute Nacht!

Ihr/Euer Wolf

3
0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.