wolfsgeheul.eu vom 01.06.2017

0
1

Gestern war der Tag der Lustverweigerer und Hysteriker!

Wenn man sich anschaut, wie überdurchschnittlich alt heute die Vorkriegsgeneration und deren Nachkommen werden, könnte man auf die Idee kommen, daß Rauchen doch nicht so gefährlich ist, wie allgemein behauptet und angenommen wird. Vielmehr scheint sowohl der aktive als auch der passive Ge- oder Mißbrauch von Suchtmitteln wie Nikotin nicht nur eine Steigerung des jeweils aktuellen und kollektiven Lebensgefühls bewirkt, sondern auch den Verbleib der Menschen auf dieser Erde fast verlängert bzw. jedenfalls nicht verkürzt zu haben.

Man vergißt aber so schnell. Denn es ist noch nicht einmal zwanzig Jahre her, daß nach und nach die Rauchverbote eingeführt wurden. Davor wurde überall geraucht, in Krnakenhäusern, Universitäten, Gerichten, Behörden, Unternehmen, Kneipen, Restaurants, Museen, Theatern, Konzertsälen, Kinos, Privaträumen und fast niemanden hat es wirklich gestört. Die meisten haben ja auch mitgemacht, und die anderen waren tolerant genug, um es zu ertragen, und haben sich gefreut, in der Gesellschaft von interessanten Menschen zu sein, die ihrer Lust frönten. Da gesellte man sich gern dazu, weil die, die damals darauf schon militant ablehnend reagierten, zumeist freudlose und unattraktive Kreaturen waren.

Und genau die verkniffenen Letztgenannten haben heute im wahrsten Sinne des Wortes die Lufthoheit, und entsprechend stellt sich traurigerweise unsere Gegenwart auch in allen Bereichen des Lebens freudloser dar. Nebenbei bleiben sogar Kreativität und Intelligenz auf der Strecke, denn sie brauchen beide chemischen Rückenwind. Und statt der Raucherkrankheiten steigen die Zahl der psychischen Anomalien, wozu ich auch Veganismus zähle, und die Adipositasrate. Schöne, neue, fleischlose, bekloppte, dicke Welt! Aber rauchfrei!

Früher war nicht alles schlecht! Und, die Frage muß erlaubt sein: Hunde wollt ihr ewig leben? Wenn Quantität vor Qualität geht, ist nicht nur nichts gewonnen, sondern es geht etwas Wesentliches verloren! Der Spaß an der Freud’!

Gute Nacht!

Ihr/Euer Wolf

0
1

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.