wolfsgeheul.eu vom 25.03.2018

0
0

Beim Journalismus handelt es sich überwiegend um ein Tagesgeschäft, und da kommt es auf Details und Genauigkeit nicht so sehr an.

Und so dreht sich seit gestern alles um die Absage Tuchels an den FC Bayern, obwohl die Münchener sich bis dato dazu gar nicht erklärt haben und nicht bekannt ist, daß man überhaupt in engeren Verhandlungen gestanden hat. Der Tenor lautet aber, der FC habe sich verzockt.

Da steigen doch meine Zweifel an der Seriosität der Sportberichterstattung.

Denn wer kann denn ernsthaft glauben, daß der Weltverein mit diesem unsympathischen Provinzwürstchen wirklich in die nächste Saison gehen wollte!?

Gute Nacht!

Ihr/Euer Wolf

0
0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.