wolfsgeheul.eu vom 08.12.2016

2
0

“Dafür habe ich keine Zeit.”!

In südlicheren Gefilden wahrscheinlich eher selten gebraucht, bei uns ein Klassiker unter den Standardsätzen! Und er stimmt fast nie, da es sich überwiegend um eine Frage der Prioritätensetzung und der Organisation handelt.

Heute mußte ich wegen einer neuen Brille zwecks Sehtestes mittags zu meinem Optiker in die nahe Innenstadt und hatte die Idee, den schönen Spaziergang mit einem Mittagssnack – irgendetwas muß man irgendwann im Laufe des Tages essen – zu verbinden. Freundin angefunkt, verabredet und los!

Und dann läuft man durch eine ordentlich, nicht nur von Touristen und Weihnachtsshoppern belebte Innenstadt und fragt sich ähnlich wie bei Fahrten zur Unzeit über volle Autobahnen, was die anderen dort machen und wollen und vor allem wie diese Menschen es im Gegensatz zu einem selbst, der doch nur notwendige Termine erledigen will und muß, sich ermöglichen, mitten am Tag durch Aachen zu schlendern. Viele werden natürlich darunter sein, die das vice versa auch von mir denken.

Vielleicht gehört der Eurogiobewohner aber auch zu jenem Menschenschlag, der es besser versteht, bei aller Betriebsamkeit dem Leben gleichzeitig die netten Seiten abzugewinnen. Denn eines ist klar, ein solches Päuschen vom Alltag tut einfach gut. Der Zeitverlust hält sich in Grenzen und muß halt wieder rausgeholt werden, was jedoch, nachdem man derart abgeschaltet und Kraft getankt hat, sogar um einiges leichter fällt, als hätte man stur durchgearbeitet.

Lebensart kann, wenn sie nicht im Blute liegt oder sonstwie verinnerlicht wurde, in Maßen gelernt werden. Und dazu gehört, so man überhaupt grundsätzlich Lust dazu hat, häufiger den Satz

“Ja, ich komme gerne!”

zu benutzen, selbst wenn es einem vermeintlich gerade nicht in den Kram paßt. Meine Freundin hat den Dreh schon raus, und ich werde versuchen, von jetzt ab mindestens einmal die Woche zum Sehtest zu gehen. Mit Zweien sieht man eben besser!

Gute Nacht!

Ihr/Euer Wolf

2
0

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.