In eigener Sache!

7
0

Vor ein paar Tagen erschien in einem der Werbefelder auf der Homepage meiner Kolumne für mich eine Anzeige der Partnervermittlung „Muslimlife“, spezialisiert auf Menschen, die einen Muslim oder eine Muslima fürs Leben suchen. Wenn das die wüßten, die mir eine Zeit lang Urlaub in Israel andienen wollten! Und wie kommen die auf mich? So bin ich aktuell zwar Single, suche aber schon grundsätzlich nicht nach Frauen – egal welcher Herkunft oder religiösen Ausrichtung -, geschweige denn im Internet. Vielleicht reichte aber schon mein Kampf – die Franzosen rudern erfreulicherweise bereits zurück – für die Freiheit der Mode!?

Das und verschiedentliche Anregungen auch und gerade seitens meines Sohnes, doch diese blöde Werbung wieder abzuschalten, haben mich bewogen, genau das nunmehr umzusetzen. Die Anzeigen zerschnitten die Kolumnenbeiträge, machten die Seite unübersichtlicher sowie unnötig bunt und brachten obendrein lediglich Pfennigsbeträge unterhalb der Wahrnehmungsgrenze ein, was im übrigen in keinem Verhältnis zum mutmaßlich trotzdem sich daraus ergebenem Werbewert stand. Und kein Wirtstier mag fremde Bewohner auf seinem Körper, die nicht adäquat zurückzahlen.

Vom Schmarotzer befreit sind nun Wort und Zeile, und sollte es jemals wieder Werbung auf dieser Seite geben, dann nur von solchen Unternehmen, deren Tätigkeit und/oder Produkte ich schätze und die ordentlich dafür bezahlen.

Sehr hoffe ich, daß meine Leser nicht nur nichts vermissen, sondern diese Maßnahme sogar schätzen werden.

Morgen gibt es die nächste Kolumne.

7
0

Ein Gedanke zu „In eigener Sache!“

  1. Das finde ich sehr gut, dass die Seite nun werbefrei ist. Ich fand es schon ärgerlich dass man immer genau die Anzeigen für Produkte bekam, nach denen man kurz zuvor im www geguckt hatte. Ich glaube das nennt man personalisierte Werbung…
    Der kleine Nachteil des großen schönen www

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.